© Baby- und Kinderkleiderbörse Binningen 2016. Alle Rechte vorbehalten.
Baby- und Kinderkleiderbörse Binningen

Über uns

Wir sind eine Elterninitiative in Binningen, die seit dem Jahre 2008 zweimal jährlich die Baby- und Kinderkleiderbörse in der Hohenstoffelnhalle in Binningen organisiert und veranstaltet.

Unsere”Entstehungsgeschichte”

Wer kennt das nicht: Die Familienplanung ist abgeschlossen und es ist oft einfach zu schade, die gut erhaltenen Kindersachen im Keller oder auf dem Dachboden zu stapeln. Viele Dinge sind kaum oder gar nicht benutzt und die meisten Kleidungsstücke sind insbesondere in den ersten Jahren noch im besten Zustand, aber über Annoncen, Inserate oder eBay kaum oder mit relativ viel Aufwand zu  verkaufen. Verkaufsnummern an anderen Börsen waren schwer zu bekommen. Also entschlossen wir im Frühjahr 2008, hier in Binningen uns der Herausforderung zu stellen und selbst eine Börse für  Kinder- und Babyartikel ins Leben zu rufen. Somit war die Baby- und Kinderkleiderbörse Binningen  geboren. Geeignete Räumlichkeiten waren schnell gefunden, ein Helferteam zusammengetrommelt  und eine Werbekampagne gestartet. Es wurde sowohl Kommissionsware angenommen als auch  Selbstanbieter konnten im Obergeschoss ihre Waren direkt anbieten. Die Resonanz war überwältigend und die Nachfrage nach einer Wiederholung groß. Seither verwandelt sich jedes Jahr im Frühjahr und im Herbst unsere Halle in ein großes Kinderkaufhaus. Vom Verkaufserlös der an die Verkäufer  ausbezahlt wird, werden 10% einbehalten der in vollem Umfang einem guten Zweck gespendet wird. Hinzu kommt die Standmiete sowie der Erlös aus Kuchen- und Wurstverkauf. Die Philosophie von  Kleiderbörsen umfasst nicht unwesentliche Aspekte. Zum einen hat man die Möglichkeit, gebrauchte Baby- und Kinderkleidung, Spielsachen und anderes, was man für die Kleinen so braucht sinnvoll und auch nicht umsonst wieder los zu werden, zum Anderen dient es Eltern, Großeltern, etc.  kostengünstig die benötigten Dinge zu besorgen, worauf viele in der heutigen Zeit mehr denn je  angewiesen sind. Außerdem wird durch den erwirtschafteten Erlös die Kinder- und Jugendarbeit im Dorf und der näheren Umgebung unterstützt. Und nicht zu unterschätzen ist dass tolle Gefühl des  "Gemeinsamen Schaffens" was nicht unerheblich der Dorfgemeinschaft zu Gute kommt.
© Baby- und Kinderkleiderbörse Binningen 2016. Alle Rechte vorbehalten.
Baby- und Kinderkleiderbörse Binningen

Über uns

Wir sind eine Elterninitiative in Binningen, die seit dem Jahre 2008 zweimal jährlich die Baby- und Kinderkleiderbörse in der Hohenstoffelnhalle in Binningen organisiert und veranstaltet.

Unsere”Entstehungsgeschichte”

Wer kennt das nicht: Die Familienplanung ist  abgeschlossen und es ist oft einfach zu schade, die  gut erhaltenen Kindersachen im Keller oder auf dem  Dachboden zu stapeln. Viele Dinge sind kaum oder  gar nicht benutzt und die meisten Kleidungsstücke  sind insbesondere in den ersten Jahren noch im  besten Zustand, aber über Annoncen, Inserate oder  eBay kaum oder mit relativ viel Aufwand zu  verkaufen. Verkaufsnummern an anderen Börsen  waren schwer zu bekommen. Also entschlossen wir  im Frühjahr 2008, hier in Binningen uns der  Herausforderung zu stellen und selbst eine Börse für  Kinder- und Babyartikel ins Leben zu rufen. Somit  war die Baby- und Kinderkleiderbörse Binningen  geboren. Geeignete Räumlichkeiten waren schnell  gefunden, ein Helferteam zusammengetrommelt und  eine Werbekampagne gestartet. Es wurde sowohl  Kommissionsware angenommen als auch  Selbstanbieter konnten im Obergeschoss ihre Waren  direkt anbieten. Die Resonanz war überwältigend und  die Nachfrage nach einer Wiederholung groß. Seither  verwandelt sich jedes Jahr im Frühjahr und im  Herbst unsere Halle in ein großes Kinderkaufhaus.  Vom Verkaufserlös der an die Verkäufer ausbezahlt  wird, werden 10% einbehalten der in vollem Umfang  einem guten Zweck gespendet wird. Hinzu kommt  die Standmiete sowie der Erlös aus Kuchen- und  Wurstverkauf. Die Philosophie von Kleiderbörsen  umfasst nicht unwesentliche Aspekte. Zum einen hat  man die Möglichkeit, gebrauchte Baby- und  Kinderkleidung, Spielsachen und anderes, was man  für die Kleinen so braucht sinnvoll und auch nicht  umsonst wieder los zu werden, zum Anderen dient es  Eltern, Großeltern, etc. kostengünstig die benötigten  Dinge zu besorgen, worauf viele in der heutigen Zeit  mehr denn je angewiesen sind. Außerdem wird durch  den erwirtschafteten Erlös die Kinder- und  Jugendarbeit im Dorf und der näheren Umgebung  unterstützt. Und nicht zu unterschätzen ist dass tolle  Gefühl des "Gemeinsamen Schaffens" was nicht  unerheblich der Dorfgemeinschaft zu Gute kommt.